Dienstag, 29. November 2011

Wellness für's Gesicht: Anti–Aging zum Selbermachen

Was tun wir nicht alles für ein jugendliches Aussehen? Wir kleistern uns die Gesichter mit teuren Faltencremes zu und ersticken unsere Poren. Auch Schmutz wird von dem schmierigen Gemisch förmlich angezogen. Doch für Anti-Aging gilt: weniger ist mehr.



Wir zeigen Ihnen einen einfachen Trick, wie Sie sich ein junges und gesundes Aussehen bewahren. Sie benötigen dafür lediglich Teebaumöl, Zitronensaft und Entspannung.



Und so wird's gemacht:






Tauchen Sie ein Handtuch in warmes Wasser und legen Sie es sich für fünf Minuten auf das Gesicht. Die feuchte Wärme öffnet Ihre Poren.

Nehmen Sie nun ein Wattepad und benetzen es mit zwei Tropfen Teebaumöl. Danach reinigen Sie damit Ihr Gesicht. Teebaumöl ist ein wahres Wundermittel gegen unreine Haut. Wenn Sie Hautreizungen oder allergischen Reaktionen haben, sollten Sie statt dem Öl normale Seife verwenden. Lassen Sie das Teebaumöl insgesamt 15 Minuten in die Haut einwirken.

Zum Schluss beträufeln Sie einen weiteren Wattepad mit Zitronensaft und wischen damit das Teebaumöl ab. Der Zitronensaft verschließt die gereinigten Poren und strafft die Haut. Da er aber sehr klebrig ist, sollten Sie Ihr Gesicht nach 15 Minuten mit Wasser abwaschen.



Mit diesem Rezept bekommen Sie günstig und schnell zu einem frischen, blühenden Teint.Im Übrigen lässt es sich auch auf das Dekolleté anwenden. Es ist vollkommen ausreichend, wenn Sie diese Anwendung zweimal pro Woche wiederholen.

Haben Sie auch Tipps und Tricks für eine schöne, reine Haut?
Dann lassen Sie uns daran teilhaben!

1 Kommentar:

  1. Quark auftragen soll auch gut sein. Riecht nur bisschen unangenehm ;)

    AntwortenLöschen