Sonntag, 27. November 2011

Spröde Lippen müssen nicht sein: Lippenbalsam zum Selbermachen

In der kalten Jahreszeit leiden sie besonders: unsere Lippen. Durch Kälte, Wind und Regen werden Lippen spröde und wirken schnell ungepflegt. Doch was hilft wirklich gegen die unschönen Hautschüppchen und eingerissenen Stellen an den Lippen?





Hier finden Sie Tipps, wie Ihre Lippen dem fränkischen Winter standhalten.







Für gesunde und gepflegte Lippen benötigen Sie: eine weiche Zahnbürste, Honig, Zucker und Olivenöl.
Abgestorbene Hautschuppen entfernen Sie am besten mit einer weichen Zahnbürste. Dabei die trockene Bürste in kreisenden Bewegungen und ohne viel Druck über die Mundpartie bewegen.



Auch mit einem Lippen-Peeling lassen sich Hautschüppchen entfernen und gleichzeitig die Lippen samtweich pflegen. Hierzu benötigen Sie einen Teelöffel Olivenöl und einen Teelöffel Zucker. Beide Zutaten vermengen, bis eine dickflüssige Peeling-Masse entstanden ist. Das Peeling am besten über dem Waschbecken auf die Lippen auftragen und einmassieren. Für den Peelingeffekt auf keinen Fall Salz anstelle von Zucker verwenden, da dies die Lippen austrocknet.


Um die Lippen abschließend zu pflegen, verteilen Sie großzügig Honig auf Ihren Lippen und lassen ihn für mindestens zehn Minuten einwirken. Besonders gut können die pflegenden Substanzen des Honigs wirken, wenn Sie Ihre Lippen über Nacht damit einreiben.


Mit Hilfe dieser Tipps haben Sie auch in der kalten Jahreszeit einen wunderschönen Kussmund.


Wir haben noch mehr Hausmittel-Tipps für Sie gesammelt:



Welches Hausmittel verwenden Sie für gepflegte Lippen? Wir freuen uns auf Ihre ganz persönlichen Geheimrezepte...

Kommentare:

  1. Toller Beitrag. Vielen Dank für den guten Tipp!

    AntwortenLöschen
  2. Super Tipps, besonders das Peeling. Mein Tipp: viel trinken, bewahrt die Lippen vor dem austrocknen.

    AntwortenLöschen