Dienstag, 10. Januar 2012

Der moderne Trimm-Dich-Pfad: Der Fitnesspark Eckental

Wem Joggen zu langweilig ist und wer genug vom Fitnessstudio hat, für den ist ein Trimm-Dich-Pfad genau das Richtige! Hier trainiert man seine Ausdauer, Muskeln und Fitness in einem Training und ist an der frischen Luft. Genau die sportliche Abwechslung, die unsere Gesundheit in der kalten Zeit braucht.


Um das veraltete Image der Trimm-Dich-Pfade aufzubessern, stellen wir einen modernen Trimm-Dich-Pfad vor.
Der Fitness- und Gesundheitspark befindet sich in Eckental nahe Erlangen mitten im Wald.

Kommen Sie mit auf eine Tour durch den Fitnesspark Eckental! Vielleicht packen Sie danach Ihre Joggingschuhe aus und erkunden einen Trimm-Dich-Pfad in Ihrer Nähe...


Wir haben unseren beliebtesten Artikel für Sie aktualisiert und mit neuen Infos noch interessanter gestaltet. 
Sie wollten schon immer wissen, woher die Trimm-Dich-Pfad-Bewegung kommt? Wir haben es für Sie herausgefunden!






Hackschnitzel entlasten die Gelenke
beim Laufen

Der Fitnesspark Eckental liegt in der Nähe von Eckenhaid. In Richtung Herpersdorf liegt er auf halber Strecke rechts neben der Eckenhaider Hauptstraße. Ausreichend Parkplätze sind für „Weit-Angereiste“ vorhanden. Eine Infotafel zeigt gleich zu Beginn des Trimm-Dich-Pfades den Verlauf der Strecke. Man kann selbst entscheiden, ob man zuerst Laufen oder nach kurzer Strecke zum Gerätepark kommen will.


Trimm-Dich-Pfad schont die Gelenke

Wenn man sich zuerst für’s Joggen entschieden hat, hat man eine 2,1 Kilometer lange Strecke vor sich. Doch die ist keinesfalls langweilig: Der Weg führt kreuz und quer durch ein schönes Waldgebiet, in dem die Steigung variiert. Auch eine stärkere Steigung ist in der Mitte eingebaut. Um ideale Voraussetzungen zum Joggen zu haben, wurde die Strecke mit Holzhackschnitzeln ausgestreut. Diese entlasten die Gelenke, vor allem beim Laufen die Knie.

In einer Lichtung sind
Stationen aufgebaut

Neun Fitness-Stationen in der Mitte

Nach einer Runde mündet der Laufweg in eine Lichtung mit Kraft-, Dehnungs- und Koordinationsgeräten. Hier befindet sich das Herz des Trimm-Dich-Pfades. An neun Stationen kann man seinen gesamten Körper trainieren: Zielwerfen, Liegestütz, Armzug, Dips, Balancieren, Dehnen, Situps, Beinheber, Rückenstrecker und Reifenlaufen. Doch man wird an den Geräten nicht alleingelassen: Infotafeln mit Trainingsanweisungen sind an jeder Station angebracht.Die Trainingsintensität ist je nach Können und Trainingsdauer gestuft. So sollen Anfänger lieber weniger Übungen machen und diese langsamer durchführen als gut Trainierte.

Wenn alle Stationen geschafft sind, liegt es an Ihnen: Darf’s noch die eine oder andere Laufrunde mehr sein? Oder wollen Sie sich gemütlich zum Parkplatz auslaufen? Der Fitnesspark ist so konstruiert, dass beides möglich ist. Durch die lange Joggingroute kommt man sich auch dann nicht in die Quere, wenn mehrere Sportler unterwegs sind. Durch den ruhigen und abgelegenen Wald hat der Fitness- und Gesundheitspark Eckental nicht nur sportliche, sondern auch erholsame Seiten.



Trimmy hat sogar eine eigenen
Facebook-Seite

Geschichte des Trimm-Dich-Pfad

Das fröhliche Comic-Männchen Trimmy" brachte Anfang der 1970er Jahre ganz Deutschland in Bewegung. Der Deutsche Sportbund rief die großangelegte Kampagne Trimm dich - durch Sport!" ins Leben. Die Politik, Sponsoren aus der Wirtschaft und vor allem die Krankenkassen unterstützen die Aktion. Die Krankenkassen erkannten nämlich eine große gesundheitliche Gefahr für die Deutschen: Herzinfarkte, Kreislauferkrankungen und das Übergewicht nahmen zu. Jede Gemeinde, die damals etwas auf sich hielt, legte einen Trimm-Dich-Pfad an. Sie boten Dauerlauf, Kraftsport, Turnen und Gymnastik mit drei bis vier Kilometer langen Rundkursen. Die Strecke ging durch Wälder und Felder. Für die Stationen sollten möglichst wenige Fremdmaterialien" in den Wald gebracht werden und deshalb wurden Holzstümpfe und Stämme genutzt. Während der 70er Jahre waren die Pfade sehr beliebt, denn jeder konnte ohne Gruppenzwang seine Fitness verbessern. Doch die Trimm-Dich-Bewegung verlor an Beliebtheit. Die Stangen, Schilder und Stationen begannen zu rosten. Heute gibt es dennoch hunderte Trimm-Dich-Pfade in Deutschland, doch ihre Pflege ist aufwendig und kostenintensiv.



Eckental liegt nicht in Ihrer Nähe?

In ganz Franken gibt es
Trimm-Dich-Pfade.
Kein Problem, denn in ganz Deutschland gibt es solche Trimm-Dich-Pfade. Hier finden Sie eine interaktive Karte, mit der Sie schnell einen Pfad in Ihrer Nähe finden: http://www.trimm-dich-pfad.com/standorte

Im Fichtelgebirge gibt es zahlreiche Trimm-Dich-Pfades. Zum Beispiel in Marktredwitz, Mehlmeisel oder Wiesau: http://fichtelgebirge.de/die-region/aktiv/sport/trimm-dich-pfade/

In Nürnberg gibt es einen Pfad nahe Zirndorf, im Fürther Stadtwald nahe dem alten Forsthaus und in Erlangen gibt es den Bewegungspark Meilwald an der Spardorfer Straße: http://www.trimm-dich-pfad.com/standorte/verzeichnis/plz-9/91054-bewegungspfad-erlangen

Und wenn Sie nun starten wollen und es kalt außen ist, dann informieren Sie sich doch vorher über unsere Tipps über Joggen im Winter


Und wenn's Ihnen außen einfach viel zu kalt ist, dann nichts wie ab in die Sauna! Lesen Sie bei uns, warum Saunieren Ihrem Körper gut tut.

Sie stehen auf Sport im Wald? Dann haben wir einen Tipp mit Adrenalin-Kick für Sie: Im Ziplinepark am Ochsenkopf fahren Sie an Stahlseile in atemberaubenden Tempo hinab ins Tal.

Haben Sie auch schon mal einen Trimm-Dich-Pfad besucht? Wenn Sie Tipps für den besten Pfad haben, verraten Sie ihn uns in den Kommentaren!




2,1 Kilometer ist die Laufstrecke lang
Balancieren ist nur eine
der neun Stationen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen