Sonntag, 11. Dezember 2011

Orange-Ingwer-Tee: Vitaminbombe im Winter

Falls Ihnen das Video für unserem Orange-Ingwer-Tee zu schnell ging, erfahren Sie hier, was Sie für die Zubereitung brauchen und wieso der Tee eine solche Vitaminbombe ist. Denn gesunde und vitaminreiche Ernährung sind wichtig in der kalten Jahreszeit!


Hier können Sie das Video zu unserem Tee-Rezept ansehen.


Sie brauchen:

Eine halbe Orange
Eine Scheibe geschälten Ingwer
Kochend heißes Wasser




Waschen Sie die Orange zunächst mit heißem Wasser, damit mögliche Pesitizide entfernt werden. Denn gewöhnliche Orangen aus dem Supermarkt können an den Schalen behandelt sein. Zerteilen Sie die Orange und schneiden Sie eine Scheibe der Hälfte für später ab. Schneiden Sie eine Scheibe Ingwer ab. Die Schale der Ingwerwurzel müssen Sie dabei entfernen. Wie viel Ingwer Sie in Tee geben, hängt von Ihrem Geschmack ab. Je mehr Ingwer, desto würziger und schärfer schmeckt der Tee.

Jetzt pressen Sie den Saft aus der halben Orange mit der Hand in eine Teetasse. Um den Geschmack zu verstärken, können Sie auch mehr Orange hineinpressen oder mit etwas Orangensaft aus der Flasche nachhelfen. Danach kommen eine halbe Orangenscheibe und die Ingwerscheibe in die Tasse. Füllen Sie nun die Tasse mit heißem Wasser auf.

Wenn Sie’s intensiver mögen: Einfach mehr Orangensaft und Ingwer hinzugeben. Je länger Sie den Tee ziehen lassen, desto würziger wird er durch den Ingwer. Es gibt auch fertige Orange-Ingwer-Tees, beispielsweiße von Meßmer. Einfach einen Beutel in die Tasse und Sie haben einen noch intensiveren Geschmack.
Wenn Sie’s eher süß möchten: Honig eignet sich hervorragend als Zuckerersatz.

Wieso ist der Orange-Ingwer-Tee so eine Vitaminbombe?

Das liegt an den Inhaltsstoffen. Da Orange und Ingwer frisch verwendet werden, entfalten sie ihre gesunden Wirkstoffe optimal. Beide Zutaten enthalten viel Vitamin C und stärken somit die Abwehrkräfte.

Die Zitrusfrucht Orange enthält pro 100 g durchschnittlich 50 mg Vitamin C. Somit können 100 g fast den empfohlenen Tagesbedarf an Vitamin C decken. Der ist laut Nährwertkennzeichnungsverordnung 60 mg pro Tag.

Wenn man von Ingwer spricht, meint man eigentlich die Ingwerwurzel. Sie ist auch in anderen Lebensmitteln, wie Ginger Ale oder Ginger Bread (Pfefferkuchen), enthalten. Auch Ingwer enthält viel Vitamin C und mit Calcium und Magnesium auch andere wichtige Mineralstoffe.


Und zu dem Tee schmecken auch Plätzchen ohne Fett und Zucker, Lebkuchen und Christstollen "light" oder einfach ein paar Walnüsse. In denen steckt nämlich mehr drin, als man denkt!

1 Kommentar:

  1. Tolles Rezept, dieser Orange-Ingwer Tee.
    Kleine Korrektur: Beim Ingwer sind die Vitamine nicht entscheidend für seine Wirkung, sondern die Scharfstoffe und die ätherischen Öle! Ingwer durchwärmt den ganzen Körper und wirkt so besonders vorbeugend und zu Beginn einer Erkältung. Klar, beim Orangensaft kommt dann wieder das Vitamin C zum tragen.

    Liebe Grüße,
    Nikolaj

    AntwortenLöschen