Mittwoch, 11. Januar 2012

Fit und gesund ins neue Jahr: Die besten 5 Tipps zum Abnehmen

Die Weihnachtsfeiertage und Silvester sind vorbei und der Blick auf die Waage verrät: Man hat an Gewicht zugelegt und der Winterspeck hat sich festgesetzt. Der Vorsatz fürs neue Jahr ist klar: Abnehmen und fit werden und das schnell und 
effektiv!


Wir haben für Sie die besten 5 Tipps zusammengetragen, damit Sie schnell abnehmen und wieder fit werden.


Wichtig dabei sind eine gesunde Ernährung, Sport, Fitness und Bewegung.


Tipp 1: Gesunde Ernährung


Wir wollen Ihnen nicht vorschreiben, was Sie nicht essen sollen, sondern verraten Ihnen was eine gesunde Ernährung ausmacht. Was zählt ist: Der Körper muss weniger Energie aufnehmen und mehr Energie durch Bewegung verbrauchen. Es ist egal mit welcher Diät - ob kohlenhydratarm oder fettarm -  Sie eine negative Energiebilanz erreichen. Allerdings ist es ein realistisches Ziel, beim Abnehmen 0,5 kg pro Woche zu verlieren. Lassen Sie sich Zeit, denn das vorzeitige Abbrechen und der darauffolgende Yo-Yo-Effekt sind die größten Fallen bei Abmagerungsdiäten und führen eher zum Zu- statt Abnehmen.


Vitamin C darf bei einer gesunden
Ernährung nicht fehlen.
Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört Eiweiß. Neben Käse, Milchprodukten und Eier ist Fleisch der Eiweißlieferant Nummer eins. Am fettärmsten ist dabei Geflügel. Wenn Sie Fleisch einplanen, achten Sie auch auf die Beilagen. Dort können sich viele Kohlenhydrate verstecken. Gemüse, wie Karotten oder Bohnen, können die fettigen Kroketten oder kohlenhydratreichen Nudeln ersetzen.


Natürlich dürfen auch die Vitamine nicht fehlen. Am meisten Vitamin C finden Sie in der Paprika. Beim Obst liegt der Apfel weit vorne. Er enthält viel des Ballaststoffs Pektin und hält deshalb lange satt und den Blutzuckerspiegel konstant. Beim Obst sollten Sie lieber die Finger von der Avocado lassen. Sie enthält viele Kohlenhydrate. Diese stecken zwar auch in der Banane, dafür liefert diese aber viel Magnesium und macht lange satt.
Sehr empfehlenswert - vor allem wenn Konzentration gefragt ist - sind Nüsse. Sie machen unser Gehirn leistungsfähiger. 


Tipp 2: Viel Sport


Eine Grundregel beim Abnehmen ist: Bewegung verbrennt Kalorien und somit schmelzen die Fettpolster. Nur eine langfristig negative Energiebilanz führt zum Abbau von Fett. Daher gibt es drei Möglichkeiten, um Gewicht abzunehmen:

  • Weniger Energie aufnehmen / weniger Essen
  • Mehr Energie durch Bewegung umsetzen
  • Oder beides zusammen

Muskeln und Kondition gibt's
beim Trimm-Dich-Pfad.
Am effektivsten ist es also den Energieumsatz durch Bewegung und Sport zu erhöhen und gleichzeitig die Ernährung umzustellen und so weniger Energie zuzuführen.


Abnehmen ist deshalb so schwierig, weil die negative Energiebilanz langfristig gehalten werden muss. Doch Bewegung muss nicht immer gleich Sport bedeuten! Auch Treppensteigen, Putzen und sogar Shoppen verbrennt Kalorien.
Effektiv für den ganzen Körper ist Schwimmen. Hierbei werden alle Muskelpartien beansprucht und der Sport ist sehr gelenkschonend. Egal ob Regen oder Schnee, Schwimmen geht immer, notfalls im Hallenbad.


Auch Joggen fördert die Ausdauer und Kondition. Die frische Luft tut ihr übriges für die Gesundheit. Wer Abwechslung beim Joggen sucht, für den haben wir einen Tipp: Die fränkischen Trimm-Dich-Pfade haben schon lange ihr verstaubtes Image abgeworfen.
Doch Bewegung gibt’s nicht nur beim Sport: Auch spielerisch können die Pfunde purzeln. Die Nintendo WII hat ein paar Spiele auf Lager, bei denen man richtig ins Schwitzen gerät und Muskelkater bekommt. Wii Just Dance und Wii Zumba Fitness können einem Aerobic-Kurs Konkurrenz machen.


Drei Liter am Tag sind ideal.

Tipp 3: Viel Trinken

Viel Trinken ist gesund. Drei Liter am Tag sind das Mindeste –  das kennen wir schon. Der Trick beim Abnehmen ist: Oft veräppelt uns unser Körper! 


Hinter dem Hungergefühl steckt oft einfach nur Durst. Und den kann man ganz kalorienarm mit Wasser stillen. Dabei ist es egal ob es aus der Leitung oder aus der Flasche kommt. Denn oft steckt mehr in unserem fränkischen Wasser als wir glauben!







Bier, Wein und Co sind tabu.

Tipp 4: Weniger Alkohol

In alkoholischen Getränken, wie Bier oder Cocktails, verstecken sich viele Kalorien. Vor allem die süßen Cocktails bestehen aus zuckerhaltigen Sirupen und teilweiße aus Milch oder Sahne. Die Falle beim Alkohol: Er macht hungrig. Und wenn erst einmal ein gewisser Alkoholpegel erreicht ist, wird auch gerne zu viel gegessen.



Besser ist es, Säfte oder einfach Wasser zu trinken. So behält man einen klaren Kopf und Überblick über sein Essverhalten. Wer trotzdem nicht auf etwas Süßes verzichten will, dem empfehlen wir unseren Orange-Ingwer-Tee.





Lieber die Treppe statt den Aufzug.

Tipp 5: Mehr Bewegung im Alltag

Wenn wir unsere Gesundheit und Fitness nachhaltig verbessern möchten, sollten wir häufiger im Alltag  zu Fuß gehen.


Nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug. Laufen Sie zum Bäcker und lassen Sie das Auto stehen. Fahren Sie mit dem Fahrrad in die Arbeit oder zur Uni. 


Um sich für mehr Bewegung zu motivieren, haben wir einen guten Tipp für Sie: Ein Schrittzähler zählt jeden Ihrer Schritte im Alltag. So können Sie genau nachprüfen, wie viel Sie sich wirklich bewegen – auch ohne Sport. 


Auch in einer Großstadt können Sie im normalen Alltag mehr Kalorien verbrennen. Wir haben für Sie mal genauer hingesehen, wie man seinen Alltag mit mehr Bewegung aufpeppen kann, wie etwa mit einem Spaziergang auf die Nürnberger Burg.

1 Kommentar: