Donnerstag, 12. Januar 2012

Fränkische Bäder auf dem Prüfstand

Therme oder Freizeitbad? Entspannung oder Action? Im warmen Solebecken relaxen oder auf der Rutsche richtig Gas geben? Als Besucher eines fränksiches Bades muss man sich darüber im Vorfeld klar werden. Oder ist es vielleicht sogar möglich beides in einem zu finden? Wir haben zwei fränkische Bäder getestet.


Die Fackelmann Therme Hersbruck: Das besondere Klangerlebnis
Entspannung und Fitness: Die Fackelmann Therme
bietet beides.

Die Fackelmann Therme im mittelfränkischen Hersbruck ist direkt über die B14 zu erreichen. Dort angekommen erwartet Sie eine Mischung aus Entspannung und Fitness. Sowohl in den verschiedenen Thermalbecken  im Innenbereich, die eine Temperatur von 34°C haben, als auch im ein Grad wärmeren Außenbecken lässt es sich hervorragend entspannten. Über das lichtdurchlässige Foliendach entsteht für den Besucher eine angenehme Verbindung nach außen. Im Außenbereich der Therme befindet sich ein Schwimmkanal, in dem sie an der frischen Luft bequem auf Massageliegen im warmen Thermalwasser liegen können.

Vielfältiges Saunaangebot


In der Saunalandschaft der Fackelmann Therme gibt es neben der klassischen finnischen Sauna, auch eine Erdsauna, eine Bachsauna und die fränkische Kräutersauna. Durch die heißen Kräuterdämpfe werden die Atemwege frei und der Körper vitalisiert. Bei 75-80 °C ist diese Sauna sogar noch für Einsteiger geeignet. Im Anschluss an den Saunagang kann sich der Besucher an der Saunabar den gastronomischen Genüssen zuwenden und gesunde Snacks genießen.


Highlight: Grotte mit Lichteffekten und Musik

Der Außenbereich der Fackelmann Therme.
Neben aller Entspannung kommt aber auch die Fitness nicht zu kurz. Aquagymnastik, die bereits im Eintrittspreis inbegriffen ist, ist nur eine der Möglichkeiten, um aktiv zu werden. Auch der Strömungskanal im Erlebnisbecken oder das über die Sommermonate geöffnete Strudelbad bieten Spaß und Abwechslung. Das absolute Highlight dieser Therme ist allerdings die Grotte mit Musik und Lichteffekten. Durch die sanften Klänge und die beruhigenden Lichteffekte kann der Besucher in seine Traumwelt abtauchen. Selbst unter Wasser ist die Musik noch zu hören, so dass man sich ganz entspannt auf dem Rücken treiben lassen kann. Im Vergleich zu anderen fränkischen Bäder ist die Fackelmann Therme Hersbruck günstig. Bei einem Tagespreis von 11 € und einem Saunazuschlag von 6 € können Sie alle Möglichkeiten und Attraktionen ausnutzen.

Unser Fazit: Liebevolle Gestaltung, abwechslungsreich für jeden und preislich unschlagbar. Nichts wie hin!

Weitere Infos zur Fackelmann Therme finden Sie hier. 

Alle Bilder wurden freundlicherweise von der Frankentherme zur Verfügung gestellt.

Action in der Reifenrutsche: Das Atlantis in Herzogenaurach

Mit Herzogenaurach verbinden Sie wahrscheinlich PUMA oder ADIDAS, doch auch das Freizeitbad Atlantis ist einen Besuch wert. In diesem Bad stehen Spaß und Action an erster Stelle. Das Wellenbecken bietet alle 60 Minuten ein Vergnügen für Jung und Alt. Der zehnminütige Wellengang lässt ein „Gefühl von Meer“ aufkommen. Danach kann man die verschiedenen Rutschmöglichkeiten nutzen. Neben der Reifenrutsche „Crazy River“ gibt es die 110 Meter lange „Black Hole“-Rutsche oder den „Roten Riesen“. Die „Black Hole“ ist, wie der Name schon sagt, eine dunkel gestaltete Rutsche, die jedoch durch Licht- und Soundeffekte einen hohen Spaßfaktor garantiert. Hier finden sogar Rutschmeisterschaften statt, da am Ende der Rutschbahn die Zeit bis auf die Hundertstelsekunde genau gemessen wird. Der „Rote Riese“  ist mit seinen 45 Meter zwar nicht sehr lang, doch mit seinen vielen Kurven hat er beim Rutschen einen besonders hohen Spaßfaktor.


Entspannung garantiert

Obwohl das Atlantis seinen Schwerpunkt eindeutig auf Spaß und Action legt, finden Sie dort auch  Entspannungsmöglichkeiten. Im Saunabereich gibt es eine finnische Sauna und die Rottaler Bauernsauna. In dem 200 Jahre alten Rottaler Bauernhaus können Sie im Dampf der ätherischen Öle tief durchatmen oder im Dampfbad des Saunabereichs entspannen. Dort finden entweder Sole-Inhalationen oder sogar Honigaufgüsse statt.
Was ein bisschen stört, ist dass die kostenlose Wassergymnastik nur werktags zwischen 10.30 und 11.00 Uhr stattfindet. Das wird allerdings wieder dadurch wettgemacht, dass der Besucher die Möglichkeit hat zum Preis von 10 € das Freizeitbad zwei Stunden zu nutzen, ein Erfrischungsgetränk erhält und an einem halbstündigen ZUMBA-Fitness-Kurs im Wasser teilnehmen kann.
Preislich gesehen wird schnell klar, dass es sich hier um ein Erlebnisbad und nicht um eine Therme handelt. Der Tageseintrittspreis ist mit 10 € deutlich günstiger, da man das thermale Flair nicht mit bezahlen muss. Wer zusätzlich noch die Sauna nutzen möchte, zahlt einen Zuschlag von 3,50 €. Bei dem Schnäppchenpreis von 14,50 € steht einem Besuch im Atlanis nichts mehr im Weg.

Unser Fazit: Viele Möglichkeiten, um sich auszutoben, aber auch die Entspannung kommt nicht zu kurz.

Weitere Informationen zum Freizeitbad Atlantis finden Sie hier. 

Und hier gibt es das Ergebnis unseres Thermentests in Franken. 


Weitere Links rund ums Thema Wasser und Wohlfühlen: 
- Gesund und entspannt mit einem fränkischen Wiesenkräuterbad
- Kneippsche Wasserheilkunde
- Darauf sollten Sie beim Saunieren achten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen