Donnerstag, 12. Januar 2012

Gesunde Haare durch selbstgemachte Haarpflege

Professionelle Haarpflegeprodukte sind meistens ziemlich teuer. Dabei können Sie schon mit einfachen Mitteln aus dem Haushalt die Haare super pflegen. Wir haben fränkische Meinungen und Tipps für Sie.

Melissa aus Ansbach: „Da ich dicke und wilde Haare habe, benuzte ich ein Haaröl. Man kann aber auch gewöhnliches Olivenöl benutzen."

Kathrin aus Würzburg: „Ich hab mir schon mal Bier über die Haare gekippt. Das hat aber ganz schön unangenehm gerochen."

Und hier finden Sie Rezepte für gesundes und gepflegtes Haar:


Natürliche Pflege: Milchprodukte

Geben Sie beispielsweise einen Naturjoghurt oder Buttermilch ins feuchte Haar. Lassen Sie das Milchprodukt etwa 20 Minuten einwirken und spülen Sie es dann aus. Das in Milchprodukten enthaltene Eiweiß ähnelt dem Haarbaustein Keratin und macht das Haar deshalb geschmeidig.


Perfekter Glanz:
 

Olivenöl und Ei

Vermischen Sie etwas Olivenöl mit Ei und massieren Sie es in die feuchten Haare ein. Lassen Sie es kurz einwirken und waschen Sie Ihre Haare wie gewohnt. Doch Vorsicht: Das Ei nicht heiß auswaschen sonst könnte es gerinnen!

Bier

Geben Sie das Bier einfach nach dem Waschen über die Haare. Es lässt ihr Haar glänzen. Der Nachteil ist jedoch, dass Bier ziemlich stark riecht. 


Strohiges Haar: Zitronenspülung

Mischen Sie vier Esslöffel frisch gepressten Zitronensaft mit zwei Tassen Wasser und geben Sie es nach dem Waschen über die Haare. Bei dunklem Haar die Spülung mit Essig anwenden.

 

Trockenes Haar: Ei, Honig & Olivenöl

Vermengen Sie ein Ei mit einem Teelöffel Honig und zwei Teelöffel Olivenöl. Geben Sie die Mischung ins nasse Haar und wickeln Sie es mit Frischhaltefolie ein. Lassen Sie das ganze mindestens 30 Minuten einwirken und waschen Sie es anschließend gut aus. 


Feuchtigkeit: Avocado

Vermischen Sie eine weiche Avocado mit zwei Esslöffel Olivenöl und etwas Zitronensaft. Verteilen Sie die Menge im feuchten Haar und wickeln Sie es mit einer Frischhaltefolie ein. Nach 15 Minuten ausspülen.


Weitere kostenlose Tipps für gesundes und gepflegtes Haar:


- Weniger Fönen und die Haare stattdessen an der Luft trocknen lassen.
- Kamm mit weit auseinander stehenden Zinken verwenden. Das belastet die Haare weniger.
- Beim Bürsten in den Haarspitzen beginnen und nach oben arbeiten.
- Die Haare nicht zu oft waschen.
- Trocken Sie die Haare nach dem Waschen nicht mit einem Handtuch ab. Das ist ungesund fürs Haar.


Kennen Sie weitere selbstgemachte Haarpflegeprodukte? Verraten Sie uns Ihr Rezept in den Kommentaren!



Wenn Sie auch andere Sachen gerne selbst machen, dann haben wir drei weitere tolle Tipps zum Selbermachen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen