Mittwoch, 4. Januar 2012

Made in Franken: Natürliche Produkte von Kneipp

Alles was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur reichlich geschenkt", so Sebastian Kneipp, Gründer der berühmten Kneipp-Medizin. Inzwischen verkauft das unterfränkische Unternehmen mit Sitz in Würzburg weltweit Produkte nach Kneippschen Naturheilmethoden: Badezusätze, Körperpflegeprodukte, Tees, Arzneimittel und Nahrungsergänzungsmittel. 

Der Priester Sebastian Kneipp entwickelte die Kneipp-Medizin bereits im 19. Jahrhundert. Die Lehre besteht aus fünf Säulen: Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance. Sie beinhaltet Wasseranwendungen, Pflanzenwirkstoffe, Bewegungs- und Ernährungsempfehlungen. Dabei basiert die Philosophie auf dem Leitgedanken: „Kneipp wirkt natürlich".


Wasser macht gesund 


Das bekannteste Element von Sebastian Kneipps Philosophie ist das Wasser. Um gesund zu bleiben, sind Kneippsche Güsse, Wickel und Bäder ein einfaches und natürliches Mittel. Die Hydrotherapie (Wasserheilkunde) arbeitet mit kalten und warmen Wasser. Angewendet werden unter anderem Bäder für Arme und Füße, Güsse für Schenkel und Knie sowie Wasseranwendungen wie Tautreten und Wassertreten. Die Wassertherapie stärkt unter anderem das Immunsystem und ist gut für die Haut und Stoffwechselprozesse. Kneippsche Wechselbäder werden auch nach der Sauna oder bei Kreislaufproblemen angewandt.
Welche Anwendungen es gibt und für was sie gut sind, haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Heilende Kräuter

Auch Salbei wird in Kneipp-Produkten
verwendet.
Die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) beschäftigt sich mit Kräutern und Pflanzen. Vor bereits über 150 Jahren hat Sebastian Kneipp etwa 45 Pflanzen festgelegt, die keine Nebenwirkungen verursachen. Inzwischen ist das wissenschaftlich belegt. Bei seinen Produkten achtet Kneipp auf pflanzliche Zubereitungen. Die Pflanzenextrakte werden in Tees, Dragees, Badezusätzen und Salben verwendet.
Hier finden Sie alle Kräuter und Pflanzen, die in Kneipp-Produkten enthalten sind. 


„Untätigkeit schwächt, Übung stärkt, Überlastung schadet"


Sebastian Kneipp rät dazu, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen und viel an die frische Luft zu gehen. Damit die stärkende Sportübung nicht zur schadenden Überlastung wird, sollte man den Sport nicht übertreiben und nur trainieren, wenn man Lust hat: „Alles zu seiner Zeit und alles im rechten Maß“. So sind auch nicht alle Sportarten für jeden gleichermaßen geeignet.


Natürlich gesund

Für eine gesunde Ernährung empfiehlt Kneipp 
auch viel Obst und Gemüse
.
Die vierte Säule der Kneippschen Philosophie befasst sich mit Ernährung. So rät Kneipp zu einer Ernährungsumstellung. Ausgewogen und fettreduziert sollte diese sein, wobei Genuss und Wohlfühlen an oberster Stelle stehen. Von Diäten und Ernährungsplänen rät der Naturheilkundler ab. Stattdessen empfiehlt die Kneipp-Medizin viel Obst, Gemüse, Getreide- und Milchprodukte zu essen - ganz nach dem Motto „Mehr von der Pflanze, weniger vom Tier".


Wellness für die Seele



Um den ganzen Körper und Geist in Balance zu bringen, ist ein Zusammenspiel der vier Elemente notwendig. Daneben ist es laut Kneipp wichtig die Psyche zu stärken, zum Beispiel durch regelmäßige Ruhepausen. Das entspannt und hilft dabei, neue Kräfte zu tanken.

Und hier gibt´s weitere Informationen zur Kneipp-Medizin

Die Kneippsche Wasserheilkunde ist eine der 5 Säulen der Kneipp-Philosophie. Lesen Sie bei uns was hinter Hydrologie steckt.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für den informativen Artikel zum Thema Kneipp. Wir wünschen "fininfranken" einen erfolgreichen Jahresbeginn und allen Lesern ein gesundes und glückliches Jahr! :)
    www.kneippblog.com

    AntwortenLöschen