Donnerstag, 1. März 2012

Elektrischer Rückenwind: E-Bikes und Pedelecs auf der Freizeitmesse Nürnberg

E-Bike oder Pedelec?

Die neue Fahrradgeneration boomt nicht nur auf der Freizeitmesse in Nürnberg. Elektroräder sind heißbegehrt , denn sie machen Radfahren einfacher und Mobilität umweltbewusster. Doch wussten Sie wo der Unterschied zwischen E-Bikes und Pedelecs ist?

E-Bike ist nicht gleich E-Bike – Es gibt wichtige Unterschiede, was Geschwindigkeit, Helmpflicht und sogar Führerschein anbelangt. Eigentlich ist der richtige Name für ein E-Bike Pedelec.
Das bedeutet Pedal Electric Cycle. Ein Elektromotor unterstützt den Fahrer je nach Steigung oder Einstellung beim Treten. Er befindet sich in der Vorderrad- oder Hinterradnabe bzw. dem Tretlager und wird durch eine Batterie mit Energie versorgt wird. So kann man weitere Strecken und starke Steigungen ohne große Mühe fahren. Der Motor darf allerdings nur bis zu 25 km/h unterstützend wirken. Sonst ist das Pedelec laut Straßenverkehrsordnung nicht mehr führerscheinfrei. Außerdem dürfen die Räder nur eine maximale Nenndauerleistung von 250 Watt nicht überschreiten. Nur dann ist weder eine Versicherung noch ein Führerschein oder Helm erforderlich.

Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bike


Im Gegensatz dazu sind die sogenannten E-Bikes laut Kraftfahrtbundesamt Leichtmofas. Ihre Elektromotoren können auch ohne Treten Gas geben. Über einen Drehgriff am Lenker kann der Radler den Motor stufenlos steuern. Die E-Bikes dürfen eine Leistung von bis zu 500 Watt und eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Stundenkilometern aufweisen. Bis zu dieser Geschwindigkeitsgrenze benötigt der Fahrer keinen Helm. Eine Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen sind jedoch erforderlich.

Fahrradteststrecke auf der Freizeitmesse
in Nürnberg

Elektro-Fahrräder testen auf der Freizeitmesse Nürnberg


Sie haben noch nie ein Fahrrad mit elektronischen Rückenwind getestet? Dann nutzen Sie die Gelegenheit auf der Freizeitmesse Nürnberg. Dort können Sie auf einer Teststrecke die neusten E-Bikes und Pedelecs Probe fahren. Vom 29. Februar bis 4. März können Sie auf der Freizeitmesse Nürnberg beim Themenpark „Rad-Frühling 2012“ in der Halle 6 alles über die neusten Zweirad-Trends erfahren.

Mehr Infos über die Freizeitmesse in Nürnberg sowie das Programm und die Öffnungszeiten finden Sie HIER.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen